Trotz reduziertem Betrieb und Schichtarbeit stellen wir sicher, dass Eure Anfragen bearbeitet werden. Wir danken im Voraus Eure Anliegen schriftlich zu stellen, unter dem Menüpunkt "Support".
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.


Partnerschaften & Sponsoring
Teil vom unternehmerischen Denken und Handeln ist zusätzlich die soziale Verantwortung.
Nachfolgend stellen wir Ihnen die Organisationen und Veranstalter vor, für welche wir uns begeistern. Sie beleben und fördern die Region mit Ihren Aktivitäten, was wir tatkräftig unterstützen möchten.
Aus dem Saanenland und für das Saanenland: Die Destination Gstaad liegt uns am Herzen. Die Marke Gstaad steht heute weltweit für schicken Charme und diskreten Luxus mit Understatement. Aber trotz Stil und Klasse: Gstaad ist echt alpin und bodenständig geblieben. Wir lieben es!
Das Gstaad Alive wird vom barproject initiiert um die Angebotsvielfalt im Gstaad-Saanenland zu erweitern. So etwas kann man nur unterstützen!
Mit dem Projekt "Station Saanen" soll ein neues Erlebnis geschaffen werden – ein wetterunabhängiges Ganzjahresangebot und eine generationenübergreifende Attraktion.
Die Jugendarbeit Saanenland setzt sich für die Jugendlichen in der Region ein. Unter anderem organisiert sie den Jugendtreff sowie verschiedene Aktivitäten.
Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann!

SR GmbH unterstützt Andres Gerber, der eine grosse Persönlichkeit in der Sportwelt ist. Stationen seiner Laufbahn waren: FC Belp,Young Boys Bern (kurz YB), YB FC Lausanne-Sport und Grasshopper Zürich. Im Jahr 2003 wechselte er zum Berner Oberländer Verein FC Thun und von 2002 bis 2008 spielte der Mittelfeldspieler in der höchsten Schweizer Liga, der Super League und ausserdem zwei Spiele in der Champions League. In der Saison 2009/10 ist Andres Gerber vom aktiven Profifussball zurückgetreten und ist derzeit als Sportchef & Präsident beim FC Thun – Berner Oberland angestellt.
Saanenländer Unternehmer zeigen sich solidarisch mit dem FC Thun. Sie lancierten den Tisch «Freunde des FC Thun aus dem Saanenland» in der VIP-Lounge der Stockhorn Arena und greifen damit dem finanziell angeschlagenen Oberländer Fussballclub unter die Arme.